Kirche St. Peter und Paul

Montag, 22. Oktober 2007

Julia Becker neue Pfälzer Weinkönigin

Am Freitagabend wurde Julia Becker im Neustadter Saalbau zur Nachfolgerin von Susanne Winterling zur neuen Pfälzischen Weinkönigin gekrönt. Sie überzeugte Jury und Publikum mit Weinwissen, Charme und Schlagfertigkeit. Mit Witz und Intelligenz setzte sie Einsteins berühmte Formel E =mc2 treffend für die Weinregion um: "Erlebnisregion mit Charme hoch zwei". Der Sieg wurde unter großem Jubel der mitgereisten Fans gefeiert. Die Gemeinde und die Bauern- und Winzerschaft luden im Anschluss zu einer ersten Feier in die Gemeindehalle ein. Mit Begeisterung wurde die neue Weinkönigin in ihrem Heimatort Edesheim empfangen. Seit 51 Jahren hat nun Edesheim nach Ilse Rodach (geb. Reinig) wieder eine Weinkönigin. Spontan organisierten Bauern- und Winzerschaft, Kuckucksmusikanten und Gemeinde am Sonntagmorgen einen Umzug durch die Straßen von Edesheim, wo viele Menschen der neuen Weinkönigin zujubelten. Julia Becker, die seit vielen Jahren dem Vorstand der Jungwinzer angehört, repräsentierte bereits seit 2005 als Edesheimer Weinprinzessin ihren Heimatort. Ihre Verbundenheit zu ihrer Heimatregion, der Lebensfreude der Menschen, die Freude an der Geselligkeit der Weinfeste und ihr Engagement bei den Jungwinzern führten letztendlich zu ihrem großartigen Erfolg.


Viele Edesheimer waren am Sonntagmorgen auf dem Gemeindeplatz eingetroffen um Julia Becker zur Wahl zu gratulieren.

Spontan organisieren Bauern- und Winzerschaft, sowie die Ortsgemeine nach der Wahl am Sonntagmorgen einen Umzug durch die Ortsgemeinde.

Stolz und glücklich präsentiert sich die neue Weinkönigin bei ihrer Fahrt durch Edesheim

Ilse Rodach (geb. Reinig) beim Winzerfestumzug 1956 in Neustadt/Weinstraße